Follow up: Fair Flowers

HP Fairflowers 112x95Am 25. Mai 2013 fand im BeN das Follow up Seminar "Fair Flowers" statt, in dem es speziell darum ging, was in Bremen getan werden kann, um den Markt mit fair gehandelten Blumen zu stärken, die Richtlinien des Pestizideinsatzes zu verschärfen und die BürgerInnen über ihre Möglichkeiten fair gehandelte Blumen zu kaufen, aufzuklären.

Weiterlesen: Follow up: Fair Flowers

Fachseminar Blumen: Fair einkaufen, aber wie?

floresAuf dem Fachseminar am 10. Januar wurden die Arbeitsbedingungen auf den Blumenfarmen in den Ländern des globalen Südens und die ökologischen Probleme durch den Einsatz von zum Teil verbotenen und hochgiftigen Pestiziden thematisiert.

Weiterlesen: Fachseminar Blumen: Fair einkaufen, aber wie?

Kampagne Fair Flowers

HP_Blumen_112x95Die Online-Petition "Fair Flowers" fordert die Eu auf menschenwürdige Arbeitsbedingungen in der Blumenproduktion zu fördern.
33 Abgeordnete des Europäischen Parlaments haben bereits unterzeichnet.

 

Weiterlesen: Kampagne Fair Flowers
Workshop zu SDGs in der Bildungsarbeit
Samstag, 21. Oktober 2017, 09:00 Uhr
Workshop zu SDGs in der Bildungsarbeit
Samstag, 21. Oktober 2017, 09:00 Uhr
95 Thesen für Kopf und Bauch
Sonntag, 22. Oktober 2017, 11:00 Uhr

HP_Uwe_84x81„Eine lebenswerte Zukunft für die Mehrheit der Bevölkerung auf dieser Erde hängt nicht nur von der eigenständigen Entwicklung in den armen Ländern ab. Die Fähigkeit der industrialisierten und reichen Länder ist gefordert, ihren Lebensstil durch Rücksicht auch auf den fernen Nächsten sowie auf den schonenden Umgang mit Ressourcen und Umwelt für die Zukunft auszurichten. Für diese Umorientierung brauchen wir eine starke Lobby, die das Thema internationale Gerechtigkeit in der Öffentlichkeit und gegenüber der Politik wach hält, wir brauchen hierzu das Netz der Bremer entwicklungspolitischen Gruppen.“

Uwe Ihssen (Ökumenische Initiative)