Podiumsdiskussion: Fair für Mensch und Tier

Am 3. März 2015 veranstaltete das BeN in Kooperation mit dem BUND Bremen und dem Bremer Tierschutzverein eine Podiumsdiskussion zum Thema „Fair für Mensch und Tier. Auch in Bremen?“. Die Landwirtschaftspolitik Bremens sollte bei dieser Gelegenheit in Bezug auf den Tier-, Umwelt- und Verbraucherschutz beleuchtet werden.

Zum einen standen eine artgerechte Tierhaltung und die Gefährdung der Biodiversität durch die intensive Landwirtschaft im Fokus. Zum anderen sollte die Frage nach einer transparenten und dezentralen Lebensmittelproduktion und der ökologischen und fairen Verpflegung in öffentlichen Einrichtungen aufgeworfen werden. Die Veranstaltung fand im Zusammenhang mit den Bürgerschaftswahlen im Mai statt und bot Interessierten die Möglichkeit, sich über die Positionen der verschiedenen Parteien  zu informieren. Als Podiumsgäste standen Jan Saffe (Bündnis 90/Die Grünen), Claudia Bernhard (Die Linke), Sarah Ryglewski (SPD) und Frank Imhoff (CDU) dem Publikum Rede und Antwort. Die Veranstaltung fand in der Stadtbibliothek (Wallsaal – Am Wall 201) statt. Einen Flyer finden Sie hier.

 

 HP_hannes"Nachhaltige Entwicklung findet dort statt, wo sie von breiten Teilen der Bevölkerung getragen wird und wenn die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen am Bedarf der Armen orientiert sind. Das bedeutet für uns: Einüben eines neuen Lebensstils und engagierte Lobbyarbeit, Aufgaben die das BeN kompetent wahrnimmt."

(Hannes Menke, Generalsekretär der Norddeutschen Mission)