Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für entwicklungspolitische Vereine

piqs.de Stewart ButterfieldDas Eine Welt Netzwerk Hamburg (EWNW) hat eine neue Broschüre zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit herausgebracht: „Wenig Geld und viel zu sagen"

Das Heft bietet Grundbausteine der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für entwicklungspolitische Vereine mit kleinem Budget.

Das Heft bietet Orientierung bei der Gestaltung eines Faltblatts, sowie beim Verfassen einer wirksamen Pressemitteilung und den gesetzlichen Regeln, die bei der Öffentlichkeitsarbeit beachtet werden müssen. Die 36-seitige Broschüre kostet vier Euro und kann über die Website des EWNW bestellt werden.

"Zur Zeit der Deutschen" - Drei Jahrzehnte Kolonialherrschaft in der Südsee
Dienstag, 12. Dezember 2017, 19:00 Uhr
Palästina - Wie der Krieg die Demokratie untergräbt
Mittwoch, 13. Dezember 2017, 19:00 Uhr
Methodenstammtisch zum Globalen Lernen
Donnerstag, 14. Dezember 2017, 17:00 Uhr

HP_Uwe_84x81„Eine lebenswerte Zukunft für die Mehrheit der Bevölkerung auf dieser Erde hängt nicht nur von der eigenständigen Entwicklung in den armen Ländern ab. Die Fähigkeit der industrialisierten und reichen Länder ist gefordert, ihren Lebensstil durch Rücksicht auch auf den fernen Nächsten sowie auf den schonenden Umgang mit Ressourcen und Umwelt für die Zukunft auszurichten. Für diese Umorientierung brauchen wir eine starke Lobby, die das Thema internationale Gerechtigkeit in der Öffentlichkeit und gegenüber der Politik wach hält, wir brauchen hierzu das Netz der Bremer entwicklungspolitischen Gruppen.“

Uwe Ihssen (Ökumenische Initiative)